Kambodscha: Ein Land, viele Geschichten

Beitrag vom 27. April 2018

Am Samstag, den 5. Mai 2018, um 19 Uhr laden wir Sie und Euch ganz herzlich ein zur Vorführung des Films „Bonne Nuit Papa“ mit anschließendem Gespräch mit der Regisseurin Marina Kem.

Mit dem Film „Bonne Nuit Papa“ zeichnet Marina Kem die Geschichte ihres Vaters nach. Dr. Ottara Kem hatte nie über sein Heimatland Kambodscha gesprochen. Seine Töchter konnten über seine Vergangenheit nur spekulieren, ließ er sie mit jedem Blick, jedem Stirnrunzeln, Abwinken oder Lächeln im Ungewissen. Zum Studieren war er 1965 in die DDR gekommen und dort geblieben. Erst auf dem Sterbebett erzählte er von seiner Heimat und der Familie und äußerte den Wunsch, dort begraben zu werden. Mit Zeitzeugen, Briefen und Fotos ergründet Marina Kem die Vergangenheit ihres Vaters und erfährt, wie die Herrschaft der Roten Khmer das Schicksal der Familie bestimmte. Gleichzeitig beginnt sie eine Reise zu ihrer zweiten, bisher unbekannten Herkunft und Kultur. Bei den Begegnungen mit den verbliebenen Mitgliedern der Kem-Familie erfährt sie Liebe, Versöhnung und Verbundenheit.

Gemeinsam mit der Regisseurin möchten wir uns den Film ansehen und im anschließenden Gespräch diverse Perspektiven auf ein vielseitiges Land beleuchten. Dabei ergeben die individuellen Erfahrungen der Regisseurin, ehemaliger weltwärts-Freiwilliger und in Deutschland lebender Kambodschaner*innen ein buntes Bild. Ob Sie und Ihr Kambodscha bereits kennenlernen durftet oder vielleicht bald auf eine spannende Reise dorthin begebt, wir freuen uns, Sie und Euch zu dieser interessanten Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Veranstaltung:
Inhalt:
Zeit:
Ort:
Eintritt:
Facebook-Event:
Kambodscha: Ein Land, viele Geschichten
Film „Bonne Nuit Papa“ und Gespräch mit der Regisseurin
Samstag, den 5. Mai 2018, um 19 Uhr
Bildungshaus St. Emmeram, Emmeramsplatz 2, Regensburg

kostenfrei
www.facebook.com/events/891282894385838/

 

Weitere Informationen zum Film gibt es unter www.bonnenuitpapa.de.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.foerderverein-nfc.de/2018/04/27/kambodscha-viele-geschichten/

Kambodscha: Architektur eines Landes im Wandel

Beitrag vom 11. Oktober 2018

Nach unserer jährlichen Mitgliederversammlung freuen wir uns, Sie und Euch alle gemeinsam mit der Hochschulgruppe WinD zu unserer Veranstaltung „Kambodscha: Architektur eines Landes im Wandel“ einladen zu dürfen:

 

17:00 Uhr:
17:30 Uhr:
18:30 Uhr:
19:30 Uhr:
Einlass
Einführung in die kambodschanische Geschichte
Dokumentation „The Man Who Built Cambodia“
Filmgespräch mit Michael Reiche

 

Zunächst werden wir uns einem Einblick in die kambodschanische Geschichte widmen. Anschließend zeigen wir den Film „The Man Who Built Cambodia“ über den kambodschanischen Star-Architekten Vann Molyvann. Dieser definierte in den 1950er und 1960er Jahren die „New Khmer Architecture“. Seine Verbindung von europäischer Moderne und traditionellen kambodschanischen Elementen steht symbolisch für das Aufblühen des unabhängigen Kambodschas nach der Kolonialzeit und vor dem Terrorregime der Roten Khmer. Der Film „The Man Who Built Cambodia“ gibt persönliche Einblicke in das Leben des Meisters der modernen kambodschanischen Architektur, der im September diesen Jahres verstarb. Während Vann Molyvann die Geschichte seines Landes zweifellos prägte, so hatte er unter dieser zugleich erheblich zu leiden. In den vergangenen Jahren musste er zusehen, wie zahlreiche seiner Bauwerke neuen Profitinteressen zum Opfer fielen.

Auf die Filmvorführung folgt ein offenes Filmgespräch mit Michael Reiche, einem Architektur-Experten mit langjähriger Verbindung zu Kambodscha, der zu Stadtentwicklungsprozessen und Architektur in der Landeshauptstadt Phnom Penh forscht. Das Gespräch bietet die Möglichkeit, einzelne Aspekte der Dokumentation vertiefend zu diskutieren und neue Perspektiven auf ein vielseitiges Land zu gewinnen. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Veranstaltung:
Inhalt:
Zeit:
Ort:
Eintritt:
Facebook Event:
Kambodscha: Architektur eines Landes im Wandel
Film und Gespräch mit Michael Reiche
Samstag, 28. Oktober 2017, ab 17 Uhr
Raum 0007, Audimax-Gebäude (AMG), Universität Erfurt
kostenfrei
www.facebook.com/events/352830588500358/

 

Weitere Informationen zum Film gibt es unter www.themanwhobuiltcambodia.com.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.foerderverein-nfc.de/2017/10/11/kambodscha-architektur-wandel/

Kambodscha einmal anders

Beitrag vom 3. Januar 2017

Kambodscha, ein sogenanntes „Entwicklungsland“ mit authentischer Natur, faszinierenden Tempelanlagen, Müllbergen und armen kleinen Kinder mit Fliegen in den Augen – ist das wirklich das Bild, das wir in unseren Erzählungen über Kambodscha verbreiten möchten? Was ist mit der beliebten AEON Shopping Mall mit 4D-Kino und Eislaufbahn in der Hauptstadt Phnom Penh? Den bis zum Anschlag beladenen Motorrollern, den teuren Toyota Lexus, Mercedes und Rolls-Royce? Der gefragten Fernsehsendung „Cambodia‘s Got Talent“?

Kambodscha ist doch vielfältiger als viele Darstellungen vermuten lassen. Als ehemalige weltwärts-Freiwillige, die ein Jahr in Kambodscha gelebt und gearbeitet haben, werden wir häufig als Expert*innen angesehen. Unter diesen Umständen fällt es schwer, persönliche Erfahrungen nicht zu verallgemeinern und bestehende Stereotype über das Land nicht zusätzlich zu verstärken. Aber welche Darstellung wird der vielfältigen Realität Kambodschas überhaupt gerecht?

Als neu gegründeter Förderverein New Future for Children wollten wir dieser Frage genauer nachgehen und luden bei unserer Auftaktveranstaltung „Kambodscha einmal anders“ am 17. Dezember in die Universität Erfurt zur Filmvorführung und anschließenden Diskussion ein.

 

 

Angesehen haben wir uns den Film „Bonne Nuit Papa“, eine berührende Geschichte, in der sich die Regisseurin Marina Kem auf die Suche nach der Heimat ihres kambodschanischen Vaters macht. Abseits verbreiteter Klischees macht sich der Film mit den Zuschauer*innen auf „eine intensive, versöhnliche und poetische Reise“ in die Familiengeschichte der Regisseurin. Dabei zeigt er Kambodscha auch aus den Augen des Vaters, Dr. Ottara Kem – eine Perspektive, die das Land der Khmer noch einmal ganz anders erfahrbar macht.

Mit dem Film als Ausgangspunkt diskutierten, reflektierten und hinterfragten wir anschließend gemeinsam mit dem Publikum übliche Klischeebilder des Landes Kambodscha. Einige Reiselustige unter den Besucher*innen, die in naher Zukunft einen Kambodscha-Aufenthalt planten, werden sich nun vielleicht anders auf den Weg machen, andere Seiten des Landes entdecken, die über die üblichen Darstellungen hinausgehen. Vielleicht gelingt es ihnen, Gemeinsamkeiten zu entdecken anstatt nach Unterschieden zu suchen, überrascht zu werden und Vorannahmen zu revidieren und Kambodscha so zu sehen, wie Kambodschaner*innen ihr Land gerne zeigen würden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.foerderverein-nfc.de/2017/01/03/veranstaltung-kambodscha-einmal-anders/

Gründungsversammlung in Erfurt

Beitrag vom 12. Dezember 2016

Es ist soweit: Am 17. Dezember gründen wir offiziell unseren Förderverein New Future for Children. Nach zahlreichen virtuellen Besprechungen treffen wir uns dafür im schönen Erfurt nun endlich einmal persönlich. Neben dem Beschluss der Vereinssatzung, der Wahl des Vorstands und weiteren organisatorischen Fragen wollen wir uns dabei auch über unsere Ziele für das kommende Jahr und konkrete nächsten Schritte austauschen.

Darüber hinaus freuen wir uns, Sie und Euch alle am Vorabend des vierten Advents gemeinsam mit der Hochschulgruppe WinD zu unserem Themenabend „Kambodscha einmal anders“ einladen zu dürfen. Dieser findet ab 18 Uhr auf dem Campus der Universität Erfurt im Raum D01 des Lehrgebäude 4 statt. Zunächst werden wir uns dort den Film „Bonne Nuit Papa“ ansehen, die Geschichte einer jungen Frau, die sich nach dem Tod ihres kambodschanischen Vaters auf die Suche nach seinen Wurzeln macht und auf ihrer Reise nach Kambodscha viele verschiedene Facetten des für sie so fremden Heimatlandes entdeckt. Anschließend wollen wir mit der Protagonistin und Regisseurin Marina Kem über ihre berührende Geschichte, ihre neue Heimat Kambodscha und Möglichkeiten einer diversen Darstellung dieses vielfältigen Landes ins Gespräch kommen. Dabei freuen wir uns über Fragen und persönlichen Erfahrungen aus dem Publikum. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.

 

Veranstaltung:
Inhalt:
Zeit:
Ort:
Eintritt:
Facebook Event:
Kambodscha einmal anders
Film und Gespräch mit der Regisseurin
Samstag, 17. Dezember 2016, um 18 Uhr
Raum D01, Lehrgebäude 4, Universität Erfurt
kostenlos
https://www.facebook.com/events/1828746727362544/

 
Weitere Informationen zum Film gibt es unter www.bonne-nuit-papa.de.
Weitere Informationen zu WinD gibt es unter www.wind-netzwerk.org.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.foerderverein-nfc.de/2016/12/12/gruendungsversammlung-in-erfurt/